1 DER
Dinge DIE
IHR VON
EINANDER

wissen
SOLLTET

1 DER
Dinge DIE
IHR VON
EINANDER

wissen
SOLLTET

Natürliche Familienplanung
oder
natürliche Verhütung

trackle ist ein Temperatursensor, der Frauen dabei hilft zu erkennen, wann sie schwanger werden können.
Beim Eisprung steigt die Körperkerntemperatur – und nur rund um den Eisprung sind Frauen fruchtbar. Wenn man also den Temperaturanstieg erkennt, weiß man, wo’s lang geht – je nachdem, ob man schwanger werden will oder gerade nicht.
trackle erfasst die Temperatur automatisch und die ganze Nacht lang – so kann man sicher den relevanten, nämlich den niedrigsten Wert ermitteln.

trackle bestellen

Hier geht’s in unseren Shop!

Funktion

trackle ist einfach, bequem – und sicher.
trackle wird über Nacht vaginal getragen und misst die Körperkerntemperatur kontinuierlich.
Morgens nach dem Aufstehen wird trackle unter fließendem Wasser gereinigt und in einer Aufbewahrungsbox diskret verwahrt.
Die gemessenen Daten werden drahtlos an das trackle System übertragen, sobald der Sensor in seiner Box liegt. Das System wertet die Daten aus und stellt der Nutzerin das Ergebnis auf dem Handy zur Verfügung. Mehr erfahren.
Die Nutzerin gibt außerdem über das Handy noch weitere Symptome und Beobachtungen ein, die das System braucht, um sicher den Zyklusstatus zu errechnen.

WARUM?

Mit trackle wird die symptothermale Methode mit all ihren Vorteilen endlich wirklich nutzbar.

Keine Implantate. Keine Hormone. Valide Informationen.

trackle hilft Frauen, die schwanger werden wollen – und Frauen, die nicht schwanger werden wollen.

Denn beide müssen genau wissen, wann sie fruchtbar sind. Die einen, um zum richtigen Zeitpunkt Sex zu haben – die anderen, um zum richtigen Zeitpunkt zu verhüten.

Mit trackle wird die symptothermale Methode endlich wirklich nutzbar:
Keine Hormone, keine Implantate, valide Informationen – ganz einfach.

Die Methode, auf der trackle basiert, kombiniert die Temperaturwerte mit individuellen Symptomen und erreicht bei der Verhütung einen Pearl Index von 0,4 – und ist damit genau so sicher wie die Pille.

trackle hilft Dir dabei, diese Methode richtig anzuwenden.

Häufige Fragen – FAQ

Du hast noch weitere Fragen zu trackle und zur Anwendung im Rahmen der symptothermalen Methode als natürliche Familienplanung oder hormonfrei Verhütung?

Auf die viele Deiner Fragen findest Du hier in unseren FAQs die passenden Antworten!

Woraus besteht trackle?

trackle ist eine kleine Kapsel, die die Mess- und die Übertragungstechnik enthält. Die Kapsel ist in medizinisches Material vergossen und hat eine Schlaufe, mit der man den trackle wieder aus der Vagina entfernen kann.
Dazu gehören noch die Box, wo der Sensor bei Nichtgebrauch aufbewahrt wird und die App, auf der die Ergebnisse angezeigt werden.

Warum muss trackle vaginal getragen werden?
Wir wollen Körperkerntemperatur messen, denn nur die ist wirklich aussagekräftig für den Fruchtbarkeitsstatus. Und es gibt nicht viele Ecken im Körper, wo man bequem Kerntemperatur erfassen kann. Frauen wissen von der Tampon-Verwendung: da ist es kein Problem.
Wozu braucht man die Basisstation?
Darin wird trackle sicher und hygienisch verwahrt. Und: Der Sensor erkennt, wenn er in die Box gelegt wird – und überträgt erst dann seine Daten. So wird sichergestellt, dass er nicht aus dem Körper sendet.
Wie haltet Ihr es mit dem Datenschutz?
Datenschutz ist eine zentrale Triebfeder in der Entwicklung von trackle. Wir finden, die Daten zur Körpertemperatur gehören nur der Nutzerin. Wir verschlüsseln sie bereits bei der Erhebung – und auch die Funkstrecken sind end-to-end verschlüsselt und auf allerhöchstem Niveau vor Zugriff geschützt.
Wie funktioniert das mit der Übertragung?
trackle erfasst die Körperkerntemperatur und speichert sie auf dem Sensor. Wenn der Sensor in seine Aufbewahrungsbox eingehängt wird, werden die Daten von dort aus über die App auf dem Smartphone der Nutzerin in die trackle-Cloud geschickt. Dort verarbeiten lernende Algorithmen die Daten und schicken sie aufbereitet an die Handy-App zurück.
Wie lange kann ich trackle verwenden?

Der Sensor hat eine Lebensdauer von zwei Jahren – danach musst Du den Sensor ersetzen. Die App meldet sich bei Dir und sagt Bescheid, wenn es soweit ist. Wir nehmen den alten Sensor zurück.
Nähere Informationen dazu findest Du auch in der Gebrauchsanweisung.

Was kostet trackle langfristig?

Der trackle Sensor kostet Dich alle zwei Jahre 199,00 Euro – aufs Jahr gerechnet also 99,50 Euro. Nach zwei Jahren entscheidest Du selbst, ob Du einen neuen Sensor kaufen möchtest.

Was passiert beim Sex?
Beim Sex musst Du den trackle rausnehmen. Vor dem Schlafen setzt Du ihn wieder ein. Fertig.
Kann der Sensor verrutschen oder verschwinden?
Der Sensor ist ungefähr groß wie ein Normal-Tampon. Wenn Du einen solchen schon mal verwendet hast, weißt Du: wenn man ihn tief genug einführt, kann man ihn nicht spüren und er kann nicht verrutschen oder verschwinden.
Was kann ich auf der Handy-App sehen?
Die App zeigt den aktuellen Fruchtbarkeitsstatus an: fruchtbar oder nicht fruchtbar. Außerdem kannst Du sehen, wann Dein nächster Eisprung stattfinden wird und wann das nächste Mal die Menstruation einsetzt. Über die App trägst Du dann selbst die aktuelle Menstruation ein und erfasst außerdem zusätzliche Parameter wie Zervix-Schleim und Muttermundstand (viele von Euch kennen das aus den Verfahren der natürlichen Familienplanung). Du kannst außerdem in der App eintragen, wenn Du einen fiebrigen Infekt hast, Medikamente nimmst oder ähnliches, damit die Algorithmen wissen, welche Werte sie ausklammern müssen.
Und wenn ich ihn mal eine Nacht vergesse?
Das ist nicht schlimm. Du musst nur wissen, welche Auswirkungen das auf die Sicherheit der Prognose hat – und das sagt Dir die App. Wenn die Temperaturdaten eines halben Zyklus fehlen, ist die Bestimmung natürlich unsicherer, als wenn Du jede Nacht misst. Das hängt aber auch davon ab, wie Du vorher verhütet hast, ob Dein Zyklus schon wieder eingespielt ist und wie gut Du Deinen Körper kennst.
Kann ich trackle und die Pille kombinieren?
Nein. Denn wenn Du die Pille nimmst, hast Du keinen Eisprung – und damit auch keinen Temperaturanstieg, den trackle erfassen könnte.
Läuft die trackle App auf Android und auf iOS?
Ja.
Wie sicher ist trackle?
trackle ist ein zertifiziertes Medizinprodukt nach Medizinproduktegesetz. Die Berechnungsmethode für die Fruchtbarkeit ist seit vielen Jahrzehnten sehr gründlich wissenschaftlich erforscht und erreicht eine Sicherheit, die vergleichbar ist zur Pille. Der Eisprung wird mit einer Wahrscheinlichkeit von 98% erkannt.

Die richtige Frage und Antwort war hier noch nicht dabei? Du benötigst Produktinformationen, Informationen zur Funktionsweise der automatischen Temperaturmessung oder zur Bestimmung Deiner fruchtbaren Tage – bei Kinderwunsch oder Verhütung?

Kein Problem! Wir beantworten Dir gerne alle Deine Fragen rund um trackle. Schreibe uns gerne eine Nachricht!

Neues aus dem trackle Blog

trackle – der Fragebogen

Es ist soweit, die nächste Ausbaustufe von trackle ist in der Mache. Dieser Prototyp ist schon soweit, dass wir ihn mit ein paar mehr...

trackle goes IFA

trackle auf der IFA 2016 in Berlin Als innovatives Start-up auf dem e-Health Sektor wurde trackle als Aussteller für den Themenschwerpunkt...

Neues aus dem trackle Blog

Team

Wer ist trackle?

Katrin Reuter

Stephan Noller

Maxim Loick

Gründerin & Public Relations

Katrin Reuter hatte die Idee zu trackle. Hat zusammen mit Maxim zwei Söhne.

Business Consultant & Erfinder

Stephan Noller ist Business Angel, IT-Enthusiast und hat einen berühmt-berüchtigten Bastelkeller.

Business Analyst & CTO

Maxim Loick arbeitet in Software-Großprojekten als Anforderungsengineer.

Team

Wer ist trackle?

Katrin Reuter

Gründerin
&
Public Relations

Katrin Reuter hatte die Idee zu Trackle. Hat zusammen mit Maxim zwei Söhne.

Stephan Noller

Business Consultant
&
Erfinder

Stephan Noller ist Business Angel, IT-Enthusiast und hat einen berühmt- berüchtigten Bastelkeller.

Maxim Loick

Business Analyst
&
CTO

Maxim Loick arbeitet in Software-Großprojekten als Anforderungsengineer.

trackle in der Presse

Alle diese tollen Medien haben bereits über trackle berichtet:
Cosmopolitan Logo trackle in der Presse Edition F Logo trackle in der Presse zeitonline Logo trackle in der Presse welt Logo trackle in der Presse
Gruenderszene Logo trackle in der Presse Heise online Logo trackle in der Presse WDR Logo trackle in der Presse Neue Zuercher Zeitung trackle in der Presse
Koelner Stadtanzeiger Logo Neue Zürcher Zeitung Logo trackle in der Presse General Anzeiger Logo trackle in der Presse IHK Bonn-Rhein-Sieg Logo trackle in der Presse Bundesstadt.com Logo trackle in der Presse

trackle in der Presse

Alle diese tollen Medien haben bereits über trackle berichtet:
Cosmopolitan Logo trackle in der Presse Edition F Logo trackle in der Presse
zeitonline Logo trackle in der Presse welt Logo trackle in der Presse
Gruenderszene Logo trackle in der Presse Heise online Logo trackle in der Presse
WDR Logo trackle in der Presse Neue Zuercher Zeitung trackle in der Presse
Koelner Stadtanzeiger Logo Neue Zürcher Zeitung Logo trackle in der Presse General Anzeiger Logo trackle in der Presse
IHK Bonn-Rhein-Sieg Logo trackle in der Presse Bundesstadt.com Logo trackle in der Presse