Josefina González ist 18 Jahre alt, kommt aus Borken und hat bei trackle ein Schülerpraktikum über 2 Wochen absolviert. Das war für alle eine aufregende Erfahrung: Josi konnte viel lernen darüber, wie ein Start-up funktioniert und viele Geschäftsprozesse, die Praktikant*innen in großen Unternehmen verborgen bleiben, kennenlernen. Wir von trackle haben uns gefreut über eine engagierte Arbeitskraft, die eine Menge Aufgaben übernommen und sich nahtlos in unser Team eingefügt hat – als wäre sie schon immer dabei gewesen.

trackle Praktikantin Josi Bild 1

Frage: Hi Josi! Du bist Praktikantin bei der trackle GmbH! Magst Du ein wenig über deine Aufgaben hier sprechen?
Josi: Als Praktikantin bei trackle habe ich erst einmal viele Dinge erklärt bekommen, damit ich das Konzept von trackle und die Aufgaben in einem Start-Up verstehen kann. Ich habe bisher an der Übersetzung der trackle Website auf Englisch gearbeitet und bin jetzt gerade dabei, andere Anforderungen zu übersetzen und Dokumente für trackle zu erstellen.

Frage: Und wie läuft die Arbeit generell in einem Start-up wie trackle?
Josi: Alle arbeiten zusammen, an allem. Wie schon gesagt habe ich bereits die Website übersetzt und war schon auf Terminen für die Entwicklung von trackle mit dabei. Es gibt viele Sachen an denen gearbeitet wird, weil eben noch keine festen Strukturen bestehen. Es gibt Anforderungen, die bis zu einem bestimmten Datum fertig sein müssen, an denen wir mit Hochdruck arbeiten, weil weitere Anforderungen und Arbeitsschritte auf jenen aufbauen.

trackle Praktikantin Josi Bild 2 trackle Praktikantin Josi Bild 3

Frage: Für welche Gruppe von Frauen hat trackle mehr zu bieten, denkst Du: die, die schwanger werden wollen oder die, die verhüten möchten?
Josi: Generell ist trackle ja ein Produkt, das für Frauen mit Kinderwunsch genauso funktioniert wie für Frauen, die einen Verhütungswunsch haben. Ich glaube, genau das macht trackle für alle Frauen sehr interessant. Denn durch die Funktionen und die Cloud-Technik, die trackle zur Verfügung stellt, sind die Daten einfach sehr sehr verlässlich.

Frage: Viele Mädchen bekommen mit Einsetzen der Periode oder generell am Anfang der Pubertät die Pille verschrieben. Was hältst Du davon?
Josi: Ja, viele Mädchen und junge Frauen bekommen die Pille verschrieben. Dabei wissen viele gar nicht wie ihr Zyklus oder wie die Pille funktioniert und was sie mit dem Zyklus macht. Mir ist mit zunehmendem Verständnis von trackle aufgefallen, dass viele Mädchen die Pille verschrieben bekommen obwohl sie diese gar nicht brauchen. Wenn ich meinen Freundinnen von trackle erzähle und auch sage was die Pille macht, sind viele sehr begeistert von dem Konzept. Als junge Frau haben erst einmal viele einen Verhütungswunsch und da kommt es auf die genaue Bestimmung des Zyklus an. Ich persönlich finde hormonelle Verhütung schon etwas schwierig, vor alle, wenn man so jung ist. Das Verständnis für den eigenen Körper geht mit der Pille auch ein bisschen verloren.

Frage: Haben Dir Deine zwei Wochen in Bonn gefallen?
Josi: Ja, ich konnte echt eine Menge lernen und es hat Spaß gemacht, bei Events und Außenterminen dabei zu sein. Bonn hat mir gut gefallen und der Weg am Rhein entlang zum Digital Hub Bonn ist wirklich toll, wenn man mit dem Fahrrad fährt.

Vielen Dank für Deine Antworten und für Deine Unterstützung, liebe Josi!